Kurt Behn Logo Print
Interboot Logo Tulln Logo

FAQ



FAQ

Zum Anfang der Seite

Ab welchen Mengen kann man bei Ihnen bestellen?

Die kleinste Fläche, die Sie bestellen können ist 100x100mm.
Zum Anfang der Seite

Welche Plattengrößen können Sie noch mit dem Paketdienst versenden?

Um ein Versand mit einem Paketdienst zu ermöglichen gelten folgende Faustregeln:
-Das Paket darf nicht länger als 2,00 Meter sein.
-Die Länge des Paketes + der Gurtumfang (Höhe+Breite+Höhe+Breite in Meter) darf 3,00 Meter nicht überschreiten.

Möchten Sie zum Beispiel eine 10mm starke Sperrholzplatte in 2,00 Meter Länge bestellen, sollte die Breite der Sperrholzplatte nicht 0,45 Meter überschreiten:
2,00 Meter Länge + 0,45 Meter Breite + 0,01 Meter Höhe + 0,45 Meter Breite + 0,01 Meter Höhe = 2,92 Meter
(ein bißchen Luft für die Verpackung brauchen wir auch noch)



Zum Anfang der Seite

Wie muß ich den Verlauf der Fugen bei einer Bestellung kenntlich machen?

Dies ist ganz einfach, denn: Die erste Maßangabe ist auch gleichzeitig die Längenangabe des Fugenverlaufes.
Bestellen Sie eine Laminatplatte mit einer Angabe von z.B. 200x150mm dann verläuft die Fuge auf die 200mm:
länge größer als breite
Bei einer Maßangabe von 150x200mm verläuft die Fuge dann auf die 150mm:
breite größer als länge

Zum Anfang der Seite

Können Sie Sperrholz auch nach Schablonen zuschneiden?

Ja, natürlich ist der Zuschnitt von zum Beispiel Trapezflächen, Bögen oder Kurven nach Maßangabe oder Schablone möglich. Die Berechnung erfolgt nach Zeitaufwand.

Zum Anfang der Seite

Was ist eigentlich HPL?

HPL, Kurzform von "High Pressure Laminate" sind einfach gesagt bedruckte Papiere die mit hohen Druck und Hilfe von Harzen verklebt werden. Der dabei entstehende Kunststoff ist kurzfristig widerstandsfähig gegen Hitze und Kratzer und ist leicht zu pflegen und zu reinigen. HPL-Platten haben in vielen Bereichen unseres Lebens Einzug gehalten. Ihre oft sehr echt wirkende Dekore findet man u.a. im Möbel- und Küchenbau, Decken- Wand- und Fußbodenbereich, als Fassadenelemente etc.
Zum Anfang der Seite

Kann man die auch für den Ausseneinsatz verwenden?

Besser nicht. Die Sperrholzplatten sind zwar AW100 verleimt, aber die Mittellagen dieser Platte bestehen aus Okumé/Gabun. Okumé/Gabun ist ein Weichholz. Im Extremfall können Ihnen die Mittellagen verrotten, so dass nur noch die Leimfugen übrig bleiben. Diese Platten sollten Sie tatsächlich nur im Innenbereich einsetzen, wo diese dauerhafte Nässe nicht ausgesetzt werden.